.et_pb_contact_field_options_title{color:#fff;]

JTL WAWI

Anbindung an einem vorhanden SQL Server

Sie haben sich den Microsoft SQL Server 2017 Express installiert und möchten die Instanzen mit dem JTL WAWI verbinden. Diese Anleitung gilt auch für den Microsoft SQL Server 2016 Express.
Sie haben JTL WAWI bereits installiert? Wenn nicht sollten Sie das jetzt tun. 
Bei der Anbindung an die JTL WAWI unterscheiden wir zwei Dinge:
 
  1. JTL WAWI befindet sich auf dem gleichen Rechner (Einzelplatz Version)
  2. JTL WAWI befindet sich auf einem anderen Rechner (Server / Client Version)
Beginnen werde ich mit der Einzelpatz Version,also JTL WAWI und SQL Server befinden sich auf dem gleichen Rechner.
Beim Aufruf der JTL WAWI erhalten Sie zuerst dieses Fenster:
JTL Datenbank Serversuche
Kein Server vorhanden

Das kein SQL Server in dieser Ansicht vorhanden ist, aber der SQL Server von uns installiert wurde, liegt es daran, dass dem JTL WAWI Dieser nicht bekannt ist. Statt jetzt auf das grüne Icon mit dem Plus Zeichen zu klicken, gehen wir anders vor.

Wir benötigen zuerst den Servernamen.

Sastemaufruf unter Windows

Klicken Sie mit der rechten Mausstaste auf das Windows Zeichen und wählen Sie System durch einen Klick aus.

Windows System Ansicht

In dieser Ansicht finden wir ganz schnell den Namen unseres Rechners. Kopieren Sie den Namen.

Server Namen eintragen

Tragen Sie jetzt die entsprechenden Profildaten für die erste Firma ein. Beim Servernamen fügen Sie den kopierten Rechnernamen ein gefolgt von einem Backslash (AltGr + ß) und den Namen der ersten Instanz.

 
Hier im Beispiel:  DESKTOP-0F1T51T\Instanz1
 
Klicken Sie auf „Weiter„.
JTL Datenbankverwaltung anmelden

Geben Sie das Passwort für den Hauptbenutzer „sa“ für die erste Instanz ein und klicken Sie auf „Anmelden„.

JTL Datenbankverwaltung eazybusiness Datenbank

Klicken Sie auf „OK„.

JTL Datenbankverwaltung Mandanten erstellen

Klicken Sie auf „Weiter„.

JTL Datenbankverwaltung Mandant erstellt

Sobald die Datenbank komplett erstellt ist, klicken Sie auf „Fertig“ und anschließend auf „Schließen„.

Login
Sie können sich jetzt im JTL Wawi anmelden. Obere Zeile zeigt den Namen der Firma. Zweite Zeile ist die eazyBusiness Datenbank, Benutzer ist standadmäßig „admin„. Passwort ist standardmäßig „pass„. Klicken Sie dann auf „Login„.
 
Möchen Sie jedoch eine weitere Instanz anbinden, gehen Sie wie folgt vor.
Login direkt zur Datenbank

Klicken Sie auf das „Zahnrad“ Icon um zur JTL Datenbankverwaltung zu gelangen.

JTL Datenbankverwaltung neues Profil anlegen

In der Profilübersicht finden Sie die Firma 1. Um ein zweites Profil anzulegen, klicken Sie auf das grüne Plus-Icon.

Zweite Firma eintragen
Tragen Sie hier wieder die Werte für Ihre zweite Firma ein. Der Servername ist hier wieder der kopierte Systemname, gefolgt von einem Backslash (AltGr + ß) und der zweiten Instanz.
 
Hier im Beispiele: DESKTOP-0F1T51T\Instanz2
 
Klicken Sie auf „Weiter„.
JTL Datenbankverwaltung anmelden Firma 2

Oben sehen Sie jetzt die zweite Instanz angezeigt. Geben Sie das Passwort für den Hauptbenutzer „sa“ ein und klicken Sie auf „Anmelden„.

JTL Datenbankverwaltung eazybusiness Datenbank

Bestätigen Sie die Abfrage mit „OK„.

JTL Datenbankverwaltung Mandanten erstellen

Klicken Sie auf „Weiter„.

JTL Datenbankverwaltung Mandant erstellt

Klicken Sie auf „Fertig“ und anschließend auf „Schließen„.

Login zweite Firma

Sie sehen jetzt im JTL WAWI Login, in der oberen Zeile, wenn Sie auf den Eintrag klicken, die Auswahl für Firma 1 und Firma 2. Sie werden beim Login, je nach Auswahl auf die entsprechende Instanz geleitet. Damit verwalten Sie 2 Firmen in einem JTL WAWI und Sie können in jeder Instanz völlig unterschiedliche Angaben und Einstellungen tätigen.

Einbindung an einem externen Server

Diese Prozedur erfordert einige Schritt bei den Einstellungen am SQL Server.

SQL Server Konfigurationsmanager aufrufen

Rufen Sie auf dem Server über das Startmenü den „SQL Server 2017“ => „SQL Server 2017 Konfigurations-Manager“ auf und bestätigen Sie die Administratoren Abfrage mit „OK„.

SQL Server Netzwekkonfiguration

Wählen Sie die „SQL Server Netzwerkkonfiguration„.

Netzwerkkonfiguration Instanz auswählen

Wählen Sie die Instanz aus.

Netzwerkonfig TCP aktivieren

Durch einen Doppelklick öffen Sie ein Fenster für „TCP/IP“ unter dem Tab „Protokolle„. Klicken Sie auf den Pfeil um den Status Aktiviert auf „ja“ zu setzen.

Netzwerkonfig TCP Aktiviert

Haben Sie die Einstellung geändert klicken Sie auf „Übernehmen„.

Dienst neu starten

Sie erhalten die Information den erforderlichen Dienst neu zu starten. Betätigen Sie mit „OK„.

Windows Systemsteuerung aufrufen

Über das Startmenü öffnen Sie jetzt unter „Windows-Systemprogramme“ => „Systemsteuerung„. 

Alle Systemsteuerungselemente

Wählen Sie „Alle Systemsteuerungselemente„.

Systemsteuerung Verwaltung

Wählen Sie die „Verwaltung“ aus.

Systemsteuerung Verwaltung Denste

Wählen SIe die „Dienste“ aus.

Dienst neu starten

Suchen Sie jetzt in der Liste den „SQL Server (Instanzname)„, hier im Beispiel „SQL Server(Instanz1)“ und klicken diesen einmal an. Links klicken Sie auf „Den Dienst neu starten„. Jetzt wird der Dienst beendet und erneut gestartet. Warten Sie den Vorgang ab. Danach können Sie die Fenster der Systemsteuerung alle schließen. 

Port Nummern
Zurück im SQL Server Konfigurations-Manager im gehen Sie zum Tab „IP-Adressen“ und scrollen bist zum Punkt „IPAII“ und lesen Sie dort den „Dynamsichen Port“ aus.
 
Sie können dann den „SQL Server Konfigurations-Manager“ beenden.
Login direkt zur Datenbank

Gehen Sie in die JTL Datenbankverwaltung.

JTL Datenbankverwaltung neues Profil anlegen

Erstellen Sie ein neues Profil.

Neues Profil
Füllen Sie die Felder für den Profilnamen und Beschreibung komplett aus. Beim Servernamen kommt eine andere Schreibweise zum Einsatz.
 
Rechnername,Portmummer\Instanz
 
Hier im Beispiel: DESKTOP-7N5JDEF,46923\JOOMWEB
 
Klicken Sie auf „Weiter„.
Mandant schließen

Beenden Sie die JTL Datenbankverwaltung durch einen Klick auf „Schließen„.

Login JTL WAWI

Wie Sie jetzt sehen, ist die externe Firma in der Auswahl vorhanden und Sie können sich anmelden. Sie können so mehrere Rechner mit der Datenbank verbinden.

Kontakt

Kontaktieren Sie mich für ein Angebot und ich werde mich umgehend bei Ihnen melden.

Kontakt

Datenschutz

7 + 7 =